unsere happy cats

was natürlich nicht heißt,daß die restliche crew nicht auch happy ist ...

Es gibt sicherlich kaum Züchter, bei denen nicht einige kastrierte Stubentiger ihr Unwesen treiben und ein sorgenfreies Leben, fernab von jedem nervenzerreibenden Geschlechterkampf führen.
Auch wir stellen uns brav auf die Stufe der katzenverrückten Leute, die von ihren ach so süßen Miezekatzen als Dosenöffnender Mitbewohner geduldet werden.
Aber ehrlich gesagt, was täte man mit der vielen Freizeit, die
durchorganisiert ist mit Staubsaugen, Näpfe auswaschen, Futterplätze reinigen, Toiletten saubermachen, Futter schleppen, zentnerweise Katzenstreu ranholen, Liegeplätze und Kratzbäume enthaaren, heruntergefallene Pflanzen neu topfen, versuchen dem Teppichboden die Hinterlassenschaften zu entreißen, die manch übermütiges Katzenkind auf dem Weg zum Klo verloren hat, auf Ausstellungen gehen und schon Ewigkeiten vorher alles vorbereiten, nicht zu vergessen das stundenlange lustige Versteckspiel wenn Kamm und Bürste rufen, u.s.w......
Also wie gesagt, unsere Freizeit haben unsere Katzen optimal gestaltet.
Aber gibt es etwas schöneres, als eine zufrieden schnurrende Katze auf dem Arm zu halten ?

Babel und Jerry, der beste Hund der Welt,der inzwischen leider nicht mehr unter uns ist .Die zwei waren unzertrennliche Freunde.Der Kater hat wochenlang furchtbar gelitten und seinen Hundefreund gesucht.Seither ist ihm jeder andere Hund egal. Wo die Liebe halt hinfällt...

 

Filou,wie er leibt und lebt,da erübrigt sich die Frage warum er diesen Namen hat...

ein Dream-Team, Leonard und Kater Filou ----------------- Lizzy,Filou und Schäfernase Sina

 
unsere kleine? Nervensäge ,6 kilo purer Übermut